150315 Mandalay

Gestern erst spät in Mandalay angekommen wollte ich nur noch Einchecken, Duschen, Schlafen. Heute dagegen war wieder mal Touristenprogramm angesagt. Wollte den mitten in der Stadt gelegenen alten Königspalast zu Fuß erwandern, musste aber feststellen dass die ihn umgebenden Befestigungsanlagen eine Kantenlänge von fast 2 km haben und der einzige Eingang direkt gegenüber lag. Ein Motortaxi brachte mich hin und mein Fahrer hat mich dann auch zu diversen anderen Sehenswürdigkeiten gefahren.

image

Königspalast Rekonstruktion (Original im 2. Weltkrieg niedergebrannt)

image

Shwenandaw Kyaung, komplett aus Holz mit aufwendigen Schnitzereien gefertigt

image

Kuthodaw Paya, in den kleinen Schreinen befinden sich buddhistische Texte auf Steintafeln

image

Sandamuni Paya, immer wieder wollen sich Einheimische mit mir ablichten lassen

image

Mandalay Hill, unendlich viele Stufen führen hinauf, glücklicherweise beschattet durch Pagodengänge.

image

und neben diversen Buddha-Figuren gibt es auf dem Weg nach oben immer wieder Rastmöglichkeiten mit Verkaufsständen für Erfrischungen und sonstiges Allerlei.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar