150422 Savannakhet – Konglor – Paksan

Obwohl Savannakhet die zweigrößte Stadt von Laos sein soll ist hier außer der Uferstraße entlang des Mekons und einem enttäuschenden Volkskundemuseum nicht viel los. Daher habe ich mir bei über 40 Grad ein schattiges Plätzchen auf der Aussichtsplattform gesucht mit stetem Wind und Blick zum benachbarten Thailand.
Wenn man der brütenden Hitze entgehen will muss man sich entweder im Wasser abkühlen oder der Sonne unter Tage aus dem Weg gehen. Ich habe mir sicherheitshalber gleich beides vorgenommen und bin mit Bus und Tuktuk über Viengkham und Nahin nach Konglor gedüst. Die dortige Konglor Cave soll mit ca. 7 km die längste mit Booten befahrbare Höhle sein. An einigen Stellen mussten wir allerdings das Boot verlassen und über Untiefen hinweg tragen bzw. schieben da der Fluss in der Trockenzeit wenig Wasser führt. Nachdem ich bereits in Myanmar mein Tempel- und Pagoden-Pensum erreicht habe, ist jetzt mit Höhlen und Grotten auch erstmal genug.
Danach bin ich mit dem Tuktuk weiter nach Paksan gefahren, von hier gehts morgen früh weiter nach Ponsavan.
Die Fahrten auf den umgebauten Ladeflächen von chinesischen oder japanischen Kleintransportern sind meist ganz lustig, können aber je nach Strecke auch recht holprig und staubig werden. Danach schmeckt das Beerlao zum Feierabend umso besser.

WP_20150420_003

Die Mülltonnen in Laos haben ihre ganz eigene Form

WP_20150421_001

Was auf dem Boden wie Blüten aussieht sind die Überbleibsel einer wahren Insektenplage die sich am Abend zuvor an sämtlichen Leuchten und
Reklamen versammelt hat. Waren wohl Eintagsfliegen.

WP_20150421_004

Bei über 40 Grad war ich kurz davor mir solch ein Planschbecken zu kaufen und den Balkon des Hotelzimmers in einen Swimmingpool zu verwandeln.

WP_20150421_008

Auf der Fahrt im Tuktuk hat man es mitunter mit seltsamen Gestalten zu tun.

SAM_0124

Einfahrt in die Konglor Cave, die Bootsführer finden ihren Weg in der dunklen Grotte nur mithilfe der Stirnfunzeln.

SAM_0096

Der Bereich der zu Fuß zurückgelegt werden kann ist als einziger illuminiert, auf dem Rückweg geht es eine kleine Stromschnelle hinunter.

SAM_0113

Bastelarbeiten zu Recyclingzwecken von Getränkedosen.

SAM_0132

Das Licht am Ende des Tunnels.

SAM_0134

So sieht das Maul der Höhle von außen aus.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar