150630 Johor Bahru – Singapur

Ganz im Süden Malaysias liegt Johor Bahru, die zweitgrößte Stadt des Landes neben Kuala Lumpur. Hier war ich zu Besuch bei der Firma Ensinger, einem unserer Bauherren, die hier eine neue Produktionsstätte für den asiatischen Markt aufbauen.
Herr Stolte führte mich als Leiter der Niederlassung durch die neuen Verwaltungsräume, Lager- und Extrusions-Hallen.
Johor Bahru selbst ist größtenteils durch die aufstrebende Wirtschaft geprägt, Industrie- und Gewerbegebiete wechseln sich mit Wohngebieten ab. Im Stadtzentrum gibt es etwas alte Bausubstanz aber auch die üblichen modernen Einkaufszentren wie in fast jeder asiatischen Großstadt.
Direkt benachbart, nur durch eine kleine Meerenge getrennt, befindet sich Singapur, eine der wichtigsten Metropolen Asiens.
Auf zwei Tagesausflügen habe ich die Stadt mit ihren üppigen Prachtstraßen und großzügigen Parkanlagen erkundet. Hauptmerkmal von Singapur ist natürlich die Skyline rund um die Marina Bay Sands und das gleichnamige exklusive Hotel- und Shopping-Areal. Aber auch kulturell wird im 50sten Jubiläumsjahr der Unabhängigkeit einiges geboten. Das BayBeats-Festival an der Uferpromenade verwöhnte an diesem Wochenende mit Livemusik von Bands aus Malaysia, Singapur und Hong Kong auf mehreren Bühnen zeitgleich.

WP_20150627_022

Containercafe in der Innenstadt von Johor Bahru. Anderorts habe ich auch Läden als „Shop in a box“ in solchen Überseecontainern gesehen.

WP_20150627_012

Der Grand Palace sowie der anschließende botanische Garten waren an dem Wochenende leider nicht zugänglich.

WP_20150627_023

Abends gab es im alten Viertel von Johor eine Präsentation von diversen Musikschulen.

WP_20150629_009

Besuch bei Ensinger Malaysia. Herr Stolte und ich posieren in der neuen Produktionshalle.

WP_20150629_016

Clarke Quai in Singapur, ein beliebtes Kneipenviertel der Stadt, mit grandioser Aussicht auf moderne und historische Bauten.

SAM_0833

Das schwimmende Fussballfeld ist nicht nur ein Prestigeobjekt, hier wird tatsächlich allabendlich gekickt wenn die Hitze des Tages etwas nachlässt.

WP_20150628_084

Die Dachhaut des Esplanade-Theaters on the Bay erinnert stark an die beliebten Durian-Früchte. Ob das absichtlich geschehen ist?

SAM_0845

Der extravagante Hotelkomplex Marina Bay Sands.

WP_20150628_050

Supertrees im Gardens by the Bay.

WP_20150628_091

Marina Bay Sands Hotel bei Sonnenuntergang von der Esplanade aus fotografiert.

WP_20150629_032

Der berühmte randlose „Infinity Pool“ auf der SkyPark-Plattform ist leider nur Hotelgästen vorbehalten.

SAM_0903

Die Skybar des Hotels ist dagegen für jederman zugänglich. Hier kann man hoch oben den Sonnenuntergang mit Blick auf die Skyline genießen.

WP_20150628_005

Die Marina mit Skyline im Hintergrund bei Tag …

SAM_0885

… und bei Nacht. Im Vordergrund das ArtScience Museum in Form einer Lotosblüte.

WP_20150628_063

Skuplturenpark inmitten von Hochhaustürmen.

SAM_0856

Baybeats 2015 bot etliche unterhaltsame Stunden feinster Livemusik bei Openair Athmosphäre.

SAM_0905

Illumination der Gardens by the Bay bei Nacht. Vom SkyPark aus hatte man einen wunderbaren Blick auf die abendliche musikuntermalte Lightshow.

WP_20150628_008

Details der verwundenen Tragkonstruktion einer Fußgängerbrücke über der Hafenzufahrt. Deshalb wird sie auch Helixbridge genannt.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar