150330 Hanoi

Die letzten Tage waren vom Reisen bestimmt. Rückfahrt im Nachtbus von Nyaung Shwe nach Yangon, dort eine Nacht im Hotel verbracht und morgens weiter nach Bangkok geflogen. Dort wieder unangenehm bei der Sicherheitskontrolle aufgefallen, hatte blöderweise von den Radtouren noch mein Taschenmesser im Tagesrucksack vergessen. Ist aber auch erst bei der dritten Durchleuchtung an diesem …

150327 Nyaung Shwe

Da es sich hier über nachmittag einzuregnen scheint, habe ich mich nach Indoor-Aktivitäten umgesehen. Mr. Aungs Puppentheater stand auf dem Programm, eine Darbietung klassischer burmesischer Prägung mit von ihm selbst angefertigten Marionetten zu landestypischer Musik. Heute morgen auf dem Weg zum Markt ein deutsches Paar getroffen die mir den Besuch eines regionalen Kochkurses empfohlen haben. …

150325 Inle Lake – Nyaung Shwe

Gestern habe ich mich größtenteils mit der weiteren Reiseplanung befasst. Es ist mir vorher nicht klar gewesen wieviel Zeit doch notwendig ist, die Touren der nächsten Tage, das nächste Hotel und die Transfers zwischen den einzelnen Standorten im Land auszusuchen und zu buchen. Gerade wenn weder Wifi noch Simkarte eine halbwegs ordentliche Onlineverbindung bereitstellen. Mittlerweile …

150323 Inle Lake – Nyaung Shwe

Nachdem wir den gestrigen Tag auf recht holprigen Straßen im Minibus verbracht haben, teilweise mit bis zu 14 Personen, sind wir im bergigen Shan-State angekommen. Malcolm, ein Brite, hatte noch keine Unterkunft und hat sich im gleichen Hotel eingemietet. Kurzerhand haben wir für den nächsten Tag gemeinsam eine Bootstour über den Inle Lake gebucht. Morgens …

150321 Bagan

Bereits den dritten Tag toure ich nun durch die Ebene von Bagan. Über zwei Tausend Tempel sollen sich hier auf wenigen Quadrat Kilometern befinden. Einige wenige sind noch in Betrieb, viele nur noch von Besuchen und den unvermeidlichen Souvenir-Verkäufern befölkert und der größte Teil ist verlassen und teilweise am verfallen. Mit dem E-Bike (leichter elektrischer …

150318 Ayeyarwady

Eine Frische Brise weht auf dem Ausflugsdampfer als wir früh morgens Mandalay verlassen und den Ayeyarwadyfluss hinab schippern. Am Bug vor den Brückenaufbauten ist es noch   schattig und zum ersten Mal fröstelt es mich ein wenig seit ich in Myanmar angekommen bin. Eine wahre Wohltat mal nicht aus allen Poren zu schwitzen und der …

150317 Mandalay

Glaube habe gestern etwas zu viel Sonne abgekriegt. Deshalb werde ich heute über Mittag wie die Burmesen ausgiebig Chillen und die Hitze meiden. So ergibt sich auch die Möglichkeit endlich den Blog auf Fordermann zu bringen. Die immer wieder abbrechenden Datenverbindungen haben mich in den letzten Tagen einiges an Nerven gekostet. Diverse Beiträge sind beim …

150316 Mandalay

Heute wollte ich der Großstadt entfliehen und die Umgebung von Mandalay erkunden. Vorm Hotel kurzerhand einen Motorroller geliehen und los gings. Bis zum dritten Häuserblock, dann war erstmal Schluss. Der Motor machte keinen Mucks mehr. Da die Tanknadel auf leer stand versuchte ich mit Händen und Füssen einige Passanten nach der nächsten Tankstelle zu fragen. …

150315 Mandalay

Gestern erst spät in Mandalay angekommen wollte ich nur noch Einchecken, Duschen, Schlafen. Heute dagegen war wieder mal Touristenprogramm angesagt. Wollte den mitten in der Stadt gelegenen alten Königspalast zu Fuß erwandern, musste aber feststellen dass die ihn umgebenden Befestigungsanlagen eine Kantenlänge von fast 2 km haben und der einzige Eingang direkt gegenüber lag. Ein …

150314 Im Zug nach Mandalay

… versuche ich diesen Text zu tippen. Durch die holprige Britische Schmalspur und die nicht mehr ganz taufrischen Waggons treffe ich allerdings nur jeden zweiten Buchstaben. So einen Seegang hatte ich zum letzten Mal auf einer Überfahrt nach Helgoland bei Windstärke 7. Wie die mitfahrenden Händler dabei ihre Tablets und Körbe auf dem Kopf balancieren …